Home News Kreislaufwirtschaft
Linear vs. reWood Kreislaufwirtschaft

Kreislaufwirtschaft

Pragmatisch gesehen kannst du auf zwei Arten deinen Konsum nachhaltiger machen:

  1. Weniger konsumieren = mehr verzichten
  2. Besser und bewusster konsumieren

Mit der Kreislaufwirtschaft kannst du ohne Verzicht deinen ökologischen Fussabdruck drastisch verringern. Und anstatt irgendwo etwas zu kompensieren, direkt in deinem Alltag einen konkreten Unterschied machen. Auch das SRF hat unsere Möbel in einem Beitrag als beispielhafte nachhaltige Produkte vorgestellt.

Wie Kreislaufwirtschaft bei deinem reWood Möbel genau aussieht?

Linear vs. Kreislaufwirtschaft reWood

reUse Partner

Unsere reUse Partner sind Firmen, die in ihrem Arbeitsalltag Holzabfälle oder Holzresten generieren, welche sie normalerweise entsorgen würden. Aus genau diesem Material designen wir gezielt stylische Möbel.

reUse Partner Notz Metall

Ein solcher reUse Partner ist die Metallbau Firma Notz AG in Biel, welche Metall in Holzkisten für die Medizintechnik und die Uhrenindustrie liefert. Die ausrangierten Holzkisten verwandeln wir dann in Einzelstücke. Das Resultat? Die Notz AG hat weniger Abfall und wir können Möbel herstellen, die eine eigene Geschichte erzählen und absolut nachhaltig sind. 

Hier siehst du konkrete Möbelbeispiele, welche aus diesen Holzkisten hergestellt werden.

Stöbere auf unserer Webseite nach weiteren Möbeln, welche eine ähnliche Geschichte erzählen.

1 Kommentar
Teilen:

Das könnte dich auch interessieren

1 Kommentar

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert